Drucken

Spontan kam es am 29.2.1992 bei einer Kostüm-Hausparty um 2:30 nachts zur Idee einen Verein zu gründen. Wir fanden, dass es an der Zeit wäre einmal aktiv an der traditionellen Flörsheimer Straßenfasenacht mit eigenem Wagen mit zu fahren. Außerdem hatten wir noch nie einen Verein gegründet.

Die Namenssuche begann sofort und wir entschieden uns für Raabekazze: Dies ist ein in Flörsheim legendäres Tier, welches sommers wie winters spätabends auftaucht. Vor diesem Tier warnten früher die Mütter Ihre Kinder: “mach dass de von de Gass kimmst, sonst holt dich die Raabekazz.“ Photos existieren (noch) nicht, doch es muss nach Aussagen einiger älterer Einheimischer eine Kreuzung aus Rabe und Katze sein.
Im Kindergarten St Josef steht eine von Thomas Reinelt und uns gefertigte Raabekazz um den heutigen Kindern die Angst zu nehmen.

Zweck des Vereins ist es, die Kultur und das Brauchtum, unter besonderer Berücksichtigung der Flörsheimer Fastnacht, zu pflegen .
Folgende Punkte wurden deshalb in Satzung des Vereins aufgenommen:

Soziale Gesichtspunkte spielen bei Entscheidungen des Vereins eine wichtige Rolle. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Interessen. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

Unsere wichtigsten Aktivitäten

Unser Verein hat zur Zeit fünfzehn Mitglieder.